Hausaufgabenbetreuung

AKTUELLE INFORMATIONEN ZUM UMZUG INS SCHULGEBÄUDE, DEN NEUEN GRUPPEN UND WEITERE INFORMATIONEN FOLGEN IN KÜRZE! (6. AUG 2019 RT)

Die offene Ganztagsgrundschule führt Bildung, Erziehung und Betreuung von Schülerinnen und Schülern unter dem Dach der Schule zusammen. In einer kindgerecht ausgerichteten und familienfreundlich ausgelegten Schule wird ermöglicht, eine veränderte Lern-, Lehr- und Freizeitkultur zu entwickeln und erfolgreich umzusetzen.

 

Unser Ziel ist es, dass die Kinder lernen bzw. daran erinnert werden in heterogenen Gruppen miteinander umzugehen, sich gegenseitig zu helfen und aufeinander Rücksicht zu nehmen. Beim gemeinsamen Erledigen von Hausaufgaben, bei Freizeitaktivitäten in der Gruppe, beim Spiel oder beim Mittagessen werden sie an fest vereinbarte Regeln herangeführt, und deren konsequente Einhaltung wird geübt.

 

 

Die Kinder werden bei der Erledigung ihrer Hausaufgaben von Lehrern und qualifizierten pädagogischen Kräften begleitet und unterstützt.

 

Je nach Jahrgangsstufe haben die Kinder zwischen 30 und 90 Minuten Zeit für die Erledigung ihrer Aufgaben.

 

 

Es wird großer Wert auf ein ruhiges und konzentriertes Umfeld gelegt.

 

Für Fragen und Probleme steht das Personal jederzeit zur Verfügung.

 

 

Hausaufgabenbegleitung

 

 

Ziel ist hier die Anleitung zum Selbstständigen Arbeiten und zur Selbstorganisation.

 

 

Die Fachkraft weist auf Sauberkeit hin, die Richtigkeit wird aber nicht im Detail überprüft.

 

Sie steht bei Fragen der Kinder zur Verfügung und gibt kleinere Hilfestellungen.

 

Prinzipiell sollten die Kinder während dieser Form der Hausaufgabenbetreuung ihre Aufgaben möglichst selbstständig erledigen.

 

 

Bei grundlegenden Verständnisproblemen macht das Kind die Hausaufgaben nicht. Die Fachkraft schreibt eine entsprechende Notiz in das Mitteilungsheft (unter die Hausaufgabe).

 

Sollten die Hausaufgaben in weiten Teilen fehlerhaft sein, sollten sie auch so mit in die Schule gebracht werden. Hier ist es Aufgabe der Lehrerin festzustellen wieso diese Fehler zustande kamen und welche Förderung das Kind braucht, um solche Fehler vermeiden zu können. Ebenso sollte bei Verständnisproblemen, die eine selbstständige Erledigung der Hausaufgaben verhindern, eine Notiz diesbezüglich im Mitteilungsheft gemacht werden. Auch hier ist es Aufgabe der Lehrerin, in Zusammenarbeit mit dem Elternhaus, das Kind so zu fördern, dass es seine Hausaufgaben eigenständig erledigen kann.

 

 

Die Hausaufgabenbegleitung findet von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 12.00 bis 15.00 Uhr statt.